Glossar

Hier steht Text der auch mal etwas länger werden könnte.
Mal sehen wie wir das dann lösen.
Und nur um den Text noch länger zu machen packen wir hier noch einen Satz hinzu.
Hier steht Text der auch mal etwas länger werden könnte.
Mal sehen wie wir das dann lösen
Sitzhöhe Nach Begriff suchen

Mit der Sitzhöhe wird angegeben auf welcher Höhenebene der Nutzer eines Sitzmöbels über dem Bodenbelag sitzt. Lange Zeit galt bei Parkbänken eine Sitzhöhe von 45 cm als Standard. Heute wird mehr und mehr dazu übergegangen höhere Sitzhöhen zu wählen. Dabei haben sich 47 cm zum neuen Standard entwickelt. Einerseits werden heute die Menschen durchschnittlich größer als noch vor 30 Jahren. Andererseits fällt es älteren Menschen leichter aus einer höheren Sitzposition wieder in den Stand zu kommen. Daher ist die höhere Sitzhöhe für jung und alt hilfreich. Außer wenn der Aufstellungsort sich ganz gezielt auf bewegungseingeschränkte Menschen wie bei Seniorenheimen oder Kliniken ausrichten soll, dann bieten sich noch höhere Sitzhöhen an, meist kombiniert mit Aufstehhilfen wie Armlehnen und Zwischenarmlehnen sowie einer senkrechteren Stellung der Rückenlehne.

Bei Bänken für den Außenraum ist die genaue Sitzhöhe oft relativ, da wir es aufgrund der Topografie und Wasserablaufgefälle selten mit einem in Waage stehenden Bodenbelag zu tun haben. Bei längeren Bänken, kann sich die Planung diese Situation auch gezielt zu Nutze machen, um unterschiedlichen Zielgruppe unterschiedliche Sitzhöhen anzubieten und so ein Sitzbankobjekt für alle zu schaffen. Kleine Kinder im Kindergartenalter sitzen auf 30 bis 35 cm gut, die Erwachsenen auf 47 cm und Senioren freuen sich über Sitzhöhen bis 55 cm. Hilfreich kann dann eine Fußabsetzstange werden, die die hohe Sitzhöhe relativiert und die Füße statt auf dem Boden auf dieser Fußabsetzstange entlastet.

Stadtmöblierung Nach Begriff suchen

Unter Stadtmöblierung ist die Ausstattung des (eng genommen) städtischen Außenraum mit dem Innenmobiliar ähnlichen Funktionsgegenständen zu verstehen. Stadtmobiliar kann gleichzeitig die Gestaltung des Raums wesentlich prägen und über eine Vereinheitlichung für einen Ort oder eine Stadt zur Identität und Wiedererkennung beitragen. Typisches Stadtmobiliar sind Bänke, Abfallbehälter, Fahrradständer, Poller, Absperrungen, Straßenleuchten und vieles andere mehr.