Abfallsammlung & Recycling

Drei Kammer Recyclingbehälter für kommunale Stadtreinigung von Runge
Abfallsammlung & Recycling

Recycling-Abfallbehälter: Sortierreinheit!

Die getrennte Müllsammlung im öffentlichen Außenraum ist schon seit vielen Jahren, ja schon Jahrzehnten diskutiert. Um eine möglichst hohe Sortierreinheit zu erreichen, sollten alle Einwürfe eines Abfallbehälters von einer Seite zu bedienen sein. Der Nutzer sollte schon aus Entfernung ausmachen können, welcher Behälter für seinen Reststoff passend ist. Der Nutzer sollte also nicht gezwungen werden, um die Behälter herum zu laufen, um zu suchen, wo es passt. Denn dann entscheidet er sich all zu schnell, seinen Abfall einfach in die nächstbeste Öffnung zu werfen.

Die meisten Kommunen haben gleichwohl festgestellt, dass die Sortierreinheit nicht optimal ist. Manchmal führen auch große Müllerverbrennungskapazitäten dazu, dass lieber unsortiert thermisch verwertet wird, als zu sortieren oder auch nur nach zu sortieren.

Bewusstseinsschärfung bei der Abfallsammlung

Mit der richtigen Signalisierung über klare Piktogramme und deutliche Farbkodierungen, lässt sich aber gerade in kleineren Gemeinden ein schöner Erfolg feststellen. Und unabhängig von der perfekten Sortiergenauigkeit hat die getrennte Müllsammlung in der Öffentlickeit auch immer einen ganz wichtigen Bildungs- und Erinnerungseffekt. Er macht bewusst, dass Abfälle Rohstoffe enthalten und dass es alle angeht, sich für Recycling statt Resourcenverschwendung stark zu machen.

Trennung spezifischer Abfälle: Grillkohle-Entsorgung

Natürlich gibt es auch spezifische Abfälle mit besonderen Anforderungen. So sind öffentliche Grillplätze ein beliebtes Gestaltungsangebot, das gleichwohl die Frage aufwirft, wie die Entsorgung der noch nachglühenden Grillkohle möglichst ohne Brandgefährdungen - weder in Vegetation noch in Abfallbehältern - bewerkstelligt werden kann. Dazu bieten sich Kombinationsprodukte an, die einerseits einen soliden öffentlichen Grill bieten (dient auch der Vermdeidung von unnötigem Abfall der Instand-Grills von der "Tanke") und bei diesem gleich einen geschützten Asche- und Restkohle-Sammelbehälter integrieren.