Betonbank Concreta

Betonbank Concreta mit Sitzmulden von Runge
Beschreibung

Betonbank mit Holzeinlage

Kann eine Betonbank schweben? Ja, sie kann. Zumindest wenn sie Concreta heißt. Zusammen mit Stephan Lenzen von RMP Landschaftsarchitekten aus Bonn haben wir Concreta für die Bundesgartenschau in Koblenz entwickelt. In die 4,80 Meter lange aus Stahlbeton sind Sitzeinlagen aus FSC®-zertifiziertem Hartholz eingelassen. Die Oberfläche ist fein gestrahlt, die Kanten sind gefast. Standardmäßig bieten wir Concreta mit zwei 180 cm und 60 cm langen Sitzöffnungen von 48 cm Sitztiefe an. Die Sitzöffnungen sind auch im Wechsel vorne/hinten möglich.

Schwergewicht

So schön Concreta auch ist: Man kann sie nur dort aufstellen, wo auch ein schwerer LKW hinkommt: Concreta wiegt knapp fünf Tonnen. Immerhin: Heimlich wegtragen lässt sie sich deshalb nicht. Als Ergänzung bieten wir Concreta auch als Sessel an.

Concreta als Terror-Hindernis

Aufgrund ihrer Massivität und des hohen Eigengewichts eignet sich Concreta als Hindernis an gefährdeten Orten gegen Attacken mit LKWs. Für einen besonders effektiven Schutz empfehlen wir dazu eine Verankerung mit Doppel-T-Stahlträgern im Boden. Solche Verankerungen lassen sich auch so einbringen, dass sie im Bedarfsfall ausgebaut und mit einem Standarddeckel abgedeckt werden können. Dies erhält an manchen Orten die nötige Nutzungsflexibilität. Fragen Sie uns dazu und lesen Sie mehr unter unserem Themenfeld "Terror-Laster - Schutz mit Bänken".

Zusatzausstattungen
Referenzprojekte
Anwendungsbeispiele
Passende Modelle
Ansprechpartner