Hockerbank Lala

Hockerbank Lala von Runge
Beschreibung

Lange aus Lamellen

Die lange Hockerbank Lala ist aus einzelnen FSC® Hartholz-Lamellen hergestellt. Dabei haben wir darauf geachtet, das Spaltmaß zwischen den Sitzleisten mit nur 11 mm so schmal wie möglich zu wählen, so dass der Nutzer eine sehr sitzbequeme einheitliche Fläche wahrnimmt.

Denn manchmal haben Lamellenbänke die Eigenart, dass die Abstände zwischen den Holzleisten derart groß sind, dass man in die Lücken rutscht und unangenehm auf den Kanten sitzt. Dies spart natürlich Material aber vor allem Sitzkomfort, auf den wir bei unserer Lamellenbank Lala nicht verzichten wollen. Die Hockerbank ist mit 64 cm Sitztiefe von beiden Seiten nutzbar und mit 276 cm Länge ein großzügiges Stadtmöbel. Getragen wird diese Länge von Metallunterzügen, die statisch aussteifen und von Fuß zu Fuß gespannt sind. Durch geschickte Materialdimensionierung ist es dabei gelungen, diese Stahlträger kaum sichtbar zu haben.

Die 46 cm an beiden Bankenden über die Füße hinausragende Sitzfläche verleiht neben dem Rücksprung der Füße von der Vorderkante der die besondere optische Leichtigkeit. In der Standardausführung sind die Füße feuerverzinkt mit zusätzlicher Beschichtung nach Eisenglimmer Anthrazit DB 703 (wie auf den gezeigten Abbildungen hier).

Technisch wäre auch eine Rundbank der Hockerbank Lala vorstellbar, jedoch würden sich die extra eng gewählten Leistenabstände entlang des Außenradius weiter öffnen, was wir aus Sitzkomfort-Gründen nicht für sinnvoll halten; auch wenn solche - dann wohl aus optischen Gründen ohne Rücksicht auf den Sitzkomfort - teilweise am Markt vorzufinden sind.

Zusatzausstattungen
Anwendungsbeispiele
Passende Modelle
Ansprechpartner